Aktuelles

privatärztliche praxis
wörthstr. 19
81667 münchen
fon 089 44119911
info@dr-lindermaier.de
termine
nach vereinbarung

Corona und Impfpflicht

Als akti­ves Mit­glied des Ver­eins „Ärz­tin­nen und Ärz­te für indi­vi­du­el­le Imp­f­ent­schei­dung“ set­ze ich mich für eine freie Imp­f­ent­schei­dung und gegen Impf­pflicht ein.
Eine Coro­na-Impf­pflicht ist für mich weder medi­zi­nisch noch ethisch zu begründen:

– Die aktu­el­len Coro­na-Impf­stof­fe bie­ten weder einen nach­hal­ti­gen Eigen­schutz noch den Schutz ande­rer. Auch Geimpf­te kön­nen erkran­ken und ande­re anste­cken. Die Imp­fung ist kein soli­da­ri­scher Akt und bie­tet kei­nen Fremd­schutz. Eine Her­denim­mu­ni­tät durch Imp­fung ist eben­falls nicht möglich.
Die Wirk­sam­keit der Impf­stof­fe für die Zukunft und für kom­men­de Vari­an­ten ist unsicher.

– Über 90% der über 60-jäh­ri­gen sind geimpft, vie­le Mil­lio­nen sind gene­sen und damit bes­tens geschützt. Jun­ge Men­schen haben ein äußerst gerin­ges Risi­ko schwer an Coro­na zu erkan­ken und sind auch kei­ne Pan­de­mie­trei­ber. Risi­ko­pa­ti­en­ten kön­nen sich nach aus­führ­li­cher ärzt­li­cher Auf­klä­rung und Risi­ko-Nut­zen-Abwä­gung für eine Imp­fung ent­schei­den, um damit mög­li­cher­wei­se einen schwe­ren Erkran­kungs­ver­lauf zu verhindern.

– Die aktu­el­len Coro­na-Impf­stof­fe mit ihrer beding­ten Zulas­sung haben auch Neben­wir­kun­gen wie z.B. Herz­mus­kel­ent­zün­dun­gen, Gefäß- und Ner­ven­er­kran­kun­gen, die zu wenig beach­tet wer­den und zu wenig unter­sucht sind. Lang­zeit­ne­ben­wir­kun­gen sind eben­falls noch nicht erforscht.

– Eine flä­chen­de­cken­de Über­las­tung unse­res -drin­gend reform­be­dürf­ti­gen- Gesund­heits­sys­tems durch Coro­na bestand zu kei­ner Zeit.
Coro­na­maß­nah­men wie Lock­downs, Mas­ken- und Test­pflicht sowie Aus­gren­zung von unge­impf­ten Men­schen füh­ren in erheb­li­chem Maße zu wirt­schaft­li­chen, sozia­len und gesund­heit­li­chen Problemen.

– Eine Pflicht zur Coro­na­imp­fung für alle oder für bestimm­te Bevöl­ke­rungs­rup­pen ist ein unver­hält­nis­mä­ßi­ger Ein­griff in unse­re Grund­rech­te und in unse­re Freiheit.

Die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht, die im Dezem­ber 2021 beschlos­sen und jetzt durch das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt qua­si bestä­tigt wur­de, belas­tet Beschäf­tig­te im Gesund­heits­we­sen sehr:
Die Impf­pflicht führt nicht zu einem bes­se­ren Schutz der Risi­ko­grup­pen, son­dern ent­zieht unse­rem Gesund­heits­sys­tem mit sei­nem schon bestehen­den Per­so­nal­man­gel vie­le enga­gier­te Mitarbeiter.
Gera­de Men­schen in medi­zi­ni­schen Beru­fen wis­sen sehr gut, wie sie sich und ande­re vor Anste­ckung schüt­zen kön­nen. Hier sind sinn­vol­le Hygie­ne­maß­nah­men und fach­li­che Kom­pe­tenz maßgeblich.
Jede Coro­na­er­kran­kung wird ernst genom­men und Coro­na-Pati­en­ten wer­den medi­zi­nisch ver­sorgt und behan­delt. Media­ler oder poli­ti­scher Druck und Panik­ma­che sind fehl am Platz. Wir brau­chen Dis­kus­si­on und Mei­nungs­viel­falt für bes­se­re Lösun­gen, vali­de Daten und ein respekt­vol­les empa­thi­sches Miteinander.

Ger­ne kön­nen Sie sich auch auf der Web­sei­te des Ver­eins infor­mie­ren und enga­gie­ren für den Erhalt der frei­en Impfentscheidung.
Die Auf­ar­bei­tung der Coro­na-Pan­de­mie­jah­re und ihrer Maß­nah­men sind wich­tig für die Zukunft. Ich emp­feh­le ger­ne das aktu­el­le Buch von Prof. Ulri­ke Guer­ot „Wer schweigt, stimmt zu“.

Ich bie­te -aktu­ell aus Zeit­grün­den nur noch bei Pati­en­ten, die ich ärzt­lich und homöo­pa­thisch bereits betreue – Impf­be­ra­tun­gen an um eine erge­bins­of­fe­ne, indi­vi­du­el­le und ver­ant­wor­tungs­vol­le Imp­f­ent­schei­dung zu ermöglichen.

zurück

Aktuelles

privatärztliche praxis
wörthstr. 19
81667 münchen
fon 089 44119911
info@dr-lindermaier.de
termine
nach vereinbarung