Aktuelles

privatärztliche praxis
wörthstr. 19
81667 münchen
fon 089 44119911
info@dr-lindermaier.de
termine
nach vereinbarung

Masernnachweispflicht: Übergangsfrist bis 31.07.22

Das »Masern­schutz­ge­setz« ist seit dem 01.03.20 in Kraft.

Das „Masern­schutz­ge­setz“ bedeu­tet für bestimm­te Bevöl­ke­rungs­grup­pen, dar­un­ter v.a. Kin­der in Gemein­schafts­ein­rich­tun­gen, eine Masern­impf­pflicht. Die­se ist aus mei­ner ärzt­li­chen Sicht weder not­wen­dig noch sinnvoll.

Eine Ver­fas­sungs­kla­ge gegen das aktu­ell bestehen­de Gesetz wur­de 2020 ein­ge­reicht. Mit dem ent­schei­den­den juris­ti­schen Urteil wur­de schon 2021 gerech­net, aber lei­der war­ten Ärz­te, Eltern und Betrof­fe­ne immer noch dar­auf in der Hoff­nung auf die Erhal­tung einer frei­en und indi­vi­du­el­len Imp­f­ent­schei­dung ohne Druck.

Nach dem neu­en, im Eil­tem­po im Dezem­ber 2021 beschlos­se­nen Infek­ti­ons­schutz­ge­setz haben Kin­der, die zum 01.03.20 bereits in der glei­chen Gemein­schafts­ein­rich­tun­gen betreut wur­den, nun einen Nach­weis nicht zum Ende des Jah­res 2021 son­dern erst zum 31.07.22 vorzulegen.
Dies gilt auch für Erwach­se­ne in sol­chen Ein­rich­tun­gen, die Jahr­gang 1970 und jün­ger sind.

Bei Neu­ein­tritt in eine Gemein­schafts­ein­rich­tung (z.B. Schul­be­ginn oder Kin­der­gar­ten­wech­sel oder Arbeits­be­ginn) ist der Nach­weis durch­ge­führ­ter Masern­imp­fun­gen, einer Maser­nim­mu­ni­tät (durch Titer­be­stim­mung nach Impfung/Erkrankung) oder von – in sel­te­nen Fäl­len- bestehen­den Kon­tra­in­di­ka­tio­nen gefordert.

Ich bera­te mei­ne Pati­en­ten bzgl. Masern und Imp­fun­gen indi­vi­du­ell und ergeb­nis­of­fen im Rah­men einer homöo­pa­thi­schen Ana­mne­se und Behand­lung. Aktu­ell ist dies aus Zeit­grün­den nur noch bei Pati­en­ten mög­lich, die bereits in der Pra­xis bekannt sind.

zurück

Aktuelles

privatärztliche praxis
wörthstr. 19
81667 münchen
fon 089 44119911
info@dr-lindermaier.de
termine
nach vereinbarung